18.11.2017 von 9.00-16.00 Uhr. Um Anmeldung unter info@dhi-laub.de wird gebeten!

Kurstipp im Anschluss: Tierhausapotheke Thema: "Urin ein besonderer...

Weiterlesen

Themenschwerpunkt
"Psychische Erkrankungen und Auffälligkeiten"

mit Beiträgen von:
Avana Eder, Dr. med. Heiner Frei, Dr. Jürgen Kiechle, Christine...

Weiterlesen

Ausbildung Tierheilpraktiker im Homöopathie-Hof

 

Weitere Filme und Impressionen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "HOMÖOPATHIE-HOF TV"

Zum YouTube-Kanal

2 Jahre Ausbildung zum Tierheilpraktiker

Kommen Sie zum nächsten Probeunterricht in der laufenden Ausbildung!

Anmeldung info@homoeopathie-hof.de

Der Beruf des Tierheilpraktikers entwickelte sich aus dem früheren Stand der Tierheilkundigen, von denen auch die Tiermedizin abstammt. Viele Grundlagen der Tierheilkunde dienten als Vorlage zahlreicher medizinischer Verfahren.

Der Beruf des Tierheilpraktikers besteht bis zum heutigen Tag und erlangt immer mehr an Bedeutung. Die Methoden unterstützen auf naturheilkundlichem Weg die Wiederherstellung der Gesundheit des Tieres.

Die Nutztierhaltung, besonders auch im ökologischen Bereich, profitiert z.B. vom Einsatz der homöopathischen Mittel.

Die Tätigkeit des Tierheilpraktikers ist weit gefächert, sie geht von Behandlungen mit klassischer Homöopathie, Phytotherapie, Akupunktur über Blutegeltherapie, Bach-Blüten bis hin zur Beratung von Haltung und Ernährung.

Um sich dieser Aufgabe stellen zu können, ist eine fundierte und qualifizierte Ausbildung gerade in Anatomie und Pathologie von großer Wichtigkeit.

Der sichere Umgang bei der Untersuchung und der Anamnese mit dem Patient „Tier“ ist einer der wichtigsten Schulungspunkte.

Die Ausbildung im Homöopathie-Hof Laub wird fächenübergreifend gelehrt und ist damit eine ganzheitliche Ausbildung zum Beruf des Tierheilpraktikers.

Die Ausbildung beinhaltet Anatomie und Pathologie der Tierarten Hund, Katze, Pferd, Kleintiere und Wiederkäuer sowie Anamnese und Untersuchungen. Rechtliche und organisatorische Bereiche gehören ebenso dazu wie das Lesen der Laborbefunde.

Ein weiterer Ausbildungsteil ist das Vorstellen verschiedener Therapiemöglichkeiten in der Tierheilkunde. Selbstverständlich wird in der gesamten Ausbildung auf „Praxis“ großen Wert gelegt.

Die ganzheitliche Ausbildung zum Tierheilpraktiker geht über 2 Jahre.


Die Dozentin Avana Eder ist Heilpraktikerin für Mensch und Tier. Seit über 22 Jahren ist sie als Tierheilpraktikerin in eigener Praxis tätig.

Tiere sind diebesten Freunde,
sie stellen keine Fragen
und kritisieren nicht!

Mark Twain